Kinect Bewegungssteuerung – Handbewegung und Fingerzeichen steuern Webbrowser

Zeige das Dir dieser Beitrag gefällt:
Kinect zur Steuerung von Internet Browsern nutzen

Kinect zur Steuerung von Internet Browsern nutzen


Ein weiteres Hack zu Microsofts Bewegungssteuerung Kinect ermöglicht es, einen Web-Browser mittels Hand- und Fingerbewegungen zu steuern. Dieses Hack haben ein paar junge Leute der MIT Media Lab Fluid Interfaces Group entwickelt. Eigentlich ist diese Art der Steuerung genau das, was uns bisher in unzähligen Science-Fiction Filmen als zukünftige Steuerung für Computer und derer Anwendungen gezeigt wurde. Doch dieses Hack zeigt uns, dass die Zukunft nicht mehr so weit Weg ist. Mit dem Hack können die jungen Leute verschiedene Befehle an den WEB-Browser übermitteln. So können sie zwischen verschiedenen aktiven Fenstern wechseln. Sie können aber auch im WEB-Browser scrollen oder verschiedene Links anwählen. Ebenso ist es ihnen schon gelungen, bestimmte Bereiche eines Inhaltes heranzuzoomen.


Selbst Windows 7 lässt sich mit Kinect steuern

Weiterhin ist es den jungen Leuten bereits gelungen mittels der Kinect Bewegungssteuerung erste Funktionen in Microsoft Windows 7 und den dazugehörigen Anwendungen zu steuern. Selbst eine Steuerung durch zwei Personen ist realisierbar. Wenn die Entwicklung der Hacks so schnell wie bisher voranschreitet, lassen sich für die Zukunft noch viele weitere praktische Anwendungen erwarten. Das besondere bei der Entwicklung der unterschiedlichen Hacks für Kinect ist, das in die Hardware der Bewegungssteuerung nicht eingegriffen werden muss.

__________________________________________________________WERBUNG_______________


___________________________________________________________________________________________

Erste Hinweise auf weitere Anwendungen sind vorhanden

Bereits jetzt ist beabsichtigt auch große Displays nach einem Multitouch Prinzip mit der Bewegungssteuerung Kinect steuern zu wollen. Sicherlich ist es die einfache Möglichkeit, selbst Anwendungen für Kinect zu entwickeln, die mehr als sonst verschiedenste Personen dazu bringt, eigene Hacks zu Kinect zu entwickeln. Kinect könnte auch die herkömmlichen Spielecontroller bald ersetzen. Dank Bewegungssteuerungen werden in Zukunft sicherlich auch viele Spiele und Anwendungen wie beispielsweise Wii Fit Plus entwickelt werden, die dazu animieren sich auch vor den Spielekonsolen wie der Wii oder der Xbox 360 sportlich zu betätigen.

Quelle & Bild: engadget

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.