Klimaanalage mit natürlicher Hilfe – Dachbegrünung bringt Dämmung und Schutz

Zeige das Dir dieser Beitrag gefällt:
Gruendach (Quelle: greenroofs.org)

Gruendach (Quelle: greenroofs.org)

Bei den sommerlichen Temperaturen sehnen sich viele Menschen nach einer Klimaanlage. Oft sind es die Betriebskosten, die Hausbesitzer und Vermieter davon abhalten, eine Klimaanlage anzuschaffen. Dabei finden sich nach Vorbildern in der Natur Möglichkeiten, mit denen man klimatisierten Wohnraum schaffen kann und dafür noch Fördermittel bekommt. Die Rede ist hier von Dachgärten oder Dachbegrünungen, die durch die eintretende Dämmung für angenehmes Klima in den Häusern sorgen und zudem durch die mitgebrachten Eigenschaften die Dächer vor Beschädigungen schützen. Diese Art der „Klimaanlagen“ sorgt nicht nur im Sommer für kühle Temperaturen, sondern bringt auch für den Winter Vorteile. In der kalten Jahreszeit hält der Pflanzenteppich auf dem Dach die Kälte von Wohnraum fern.

Kosten werden bei energieeffizienter Sanierung bezuschusst

Auch im Hinblick auf die Kosten für das energieeffiziente Sanieren der Dächer gibt es gutes zu vermelden. Ab dem 1. Juni 2014 gehören die Kosten für die Anlage eines Gründachs zu den Maßnahmen, die von der KfW im Rahmen des Programms „energieeffizient Sanieren“, als förderfähig angesehen werden. Grund hierfür ist, dass das sogenannte Gründach als Wärmedämmung dient. Nebenbei wird die Anlage von Gründächern aktuell auch von Gemeinden, Kommunen und Städten gefördert. Die Art der Zuschüsse und Förderungen kann dabei auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Genaueres zum Thema Förderung kann man beispielsweise bei der KfW oder in Beratungsgesprächen der jeweiligen Kommunen und Städte erfahren.

Studie des Bundesumweltamts spricht hebt Rentabilität und Effektivität der Dachbegrünung hervor

Laut Schätzungen der Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V., werden Jahr für Jahr rund 8 – 10.000.000 Quadratmeter der Dachflächen zusätzlich neu begrünt. Man spricht hier für die Zukunft zudem von steigenden Zahlen. Der Trend zu umweltfreundlicher Klimatisierung und Dämmung  scheint nicht nur ein kurzes Zwischenspiel. Im September 2012 veröffentlichte das Bundesumweltamt die Ergebnisse einer Studie zum Thema „Kosten und Nutzen geeigneter Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel“. In dieser Studie werden Dachbegrünungen sowohl als erfolgversprechend, im Hinblick auf die Sommerhitze, als auch als rentabel bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.