Hilfe muss erreichbar sein

Zeige das Dir dieser Beitrag gefällt:

Hilfe muss erreichbar seinEs wird im TV und in den Medien ständig über abgesagte Fussballspiele, die abgesagte WM und die vielen Hilfen berichtet, die für Micro und Kleinunternehmen zur Verfügung gestellt werden sollen.

Gut und schön, aber warum berichtet man nicht einmal darüber, wie diese Unternehmen wirklich an diese Hilfen kommen können. Viele dieser kleinen Unternehmen haben aus Kostenersparnis Gründen keine Anwälte oder Steuerberater die Ihnen da helfen können. Sie krebsen eh am Existenz Minimum und plagen sich nun mit extremen Ängsten.
Telefonisch ist nirgendwo jemand erreichbar. E-Mails werden unendlich lange nicht beantwortet.
Und wenn doch, dann heisst es da sind wir nicht zuständig. So sieht keine Hilfe aus.

Hilfe mit Anleitung

Wenn ich Hilfe anbiete, muss ich den Leuten auch sagen wie sie an die Hilfe kommen. Alle Fördermittel helfen nicht, wenn niemand wirklich weiss wie er sie in Anspruch nehmen kann. Dies ist keine Kritik an dem Willen zu Helfen sondern an der Art zu kommunizieren.

Die Ängste der kleinen Unternehmen steigen in unermessliche mit jeder nicht gegeben Antwort. Jede Abweisung mit der Brgründung dafür sind wir nicht Zuständig lässt zweifel an dem Wachsen, was diese kleinen Mitglieder der Wirtschaftsgemeinschaft bislang für uns getan haben. Neben Corona wird für die Kleinunternehmen auch zu einer Angst die sie krank macht. Es kann doch nicht so schwer sein Träger zu benennen, die diese Hilfeleistungen verwalten. Eine einfache Mitteilung auf einer der Seiten der Kreise und des Landes wäre doch sicherlich möglich.

So, ich habe fertig und sitze hier voller Unverständnis

Wenn jemand Hinweise und Tipps zu dieser Situation hat, gerne unter diesem Beitrag kommentieren. DANKE im Namen vieler befreundeter Klein- und Microunternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.