Werden Smartphone und Handy die Ersatzspielekonsolen

Zeige das Dir dieser Beitrag gefällt:
iPhone (Wiki Commons)

iPhone (Wiki Commons)

Nachdem die Umsätze für Spielekonsolen in 2010 bis jetzt um 25% und die Menge der verkauften Spiele um 19 Prozent eingebrochen sind, stürzen sich die Entwickler auf ein neues Medium. Smartphones und Handys werden von den Spieleentwicklern für die Games wie Need for Speed und Doom oder Quake entdeckt. Diese Games könnten bald auf den Smartphones gespielt werden. Vorbei die Zeiten in denen Handys mit Tetris oder Golf bestückt waren. Demnächst werden sich wohl mehr und mehr der Spiele, die zuvor für die bekannten Game Konsolen wie Nintendo Wii, Xbox 360 oder Playstation gedacht waren, auf den Handys und Smartphones wiederfinden. Bereits jetzt sind die Ersten 3D Games für dieses Medium angedacht.


Gerade für Apples iPhone arbeiten die Entwickler an überarbeiteten Versionen bereits existierender Games als auch an  neuen Games die speziell auf die Technik des iPhones abgestimmt sind. Noch dieses Jahr soll der Egoshooter Rage in Apples iTunes Store erscheinen. Ob dieses Game auch für Android Plattformen erscheinen soll, will der Spiele Hersteller id Software noch überdenken. Das bekannte Need for Speed ist schon seit Längerem für Palms erhältlich. Bleibt abzuwarten wann die Smartphones wie iPhone, das neue Blackberry Torch 9800 und das Samsung Galaxy S als neue Spielkonsolen in Erscheinung treten.



Wenn man sich beispielsweise das Video betrachtet, in dem das Game Streetfighter auf dem iPhone gespielt wird, kann man sehen, dass die Rechenleistung der neuen Generationen an Smartphones, auch fürs Spielen ausreichend ist. So können sich die Nutzer von Smartphones schon jetzt auf kurzweilige Unterhaltung freuen, mit der sie sich in der Schule oder auf der Arbeit ablenken lassen können. Zudem werden sich bald immer komplexere Anwendungen in den App Stores finden.
via netzwelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.