Das Handwerk ist auch 2011 weiter auf dem Vormarsch

Zeige das Dir dieser Beitrag gefällt:

Handwerk hat wieder goldenen Boden

 

Nach den schweren Zeiten der Krise ist das Handwerk aktuell weiter auf dem Vormarsch. Die Zahl der Arbeitsplätze, die im Handwerk angeboten werden, steigt an. Zudem wird die Auftragslage auch für dieses Jahr als ansteigend erwartet. Dieses wird dafür sorgen, dass in diesem Jahr wieder mehr Ausbildungsplätze im Handwerk angeboten werden. So lässt sich sagen, dass das Handwerk die Krise ebenso wie weitere Wirtschaftszweige gut überstanden hat.  Gerade für Berufseinsteiger mit praktischer Veranlagung bietet das Handwerk einen besonderen Ausbildungsplatz. Gute Fachkenntnisse zahlen sich im weiteren beruflichen Werdegang aus. So finden gute Gesellen leicht eine Anstellung. Das Handwerk bietet für alle Schulabgänger und Berufseinsteiger wieder die Chancen für eine fundierte, praxisnahe Ausbildung. Auch für das Jahr 2011 wird das Handwerk wieder auf Wachstumskurs gehen. Es werden seitens der Bundesregierung Investitionen in den Bereichen Bildung und öffentliche Infrastruktur erwartet. Hieraus sollten auch für das Handwerk weitere positive Ergebnisse zu erzielen sein.

,

Das folgende Video zeigt, wo unser Land, ohne die Aktivitäten des Handwerks stehen würde:

 

Das Image des deutschen Handwerks wird auch 2011 entstaubt, geschliffen und poliert. Denn um seine wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung zu verdeutlichen und Jugendliche für eine Ausbildung dort zu begeistern, wird die im letzten Jahr gestartete Imagekampagne fortgesetzt. Zum Beispiel mit diesem sehr aufwendig produzierten Video, das zeigt, wie unser Leben ohne die Leistungen des Handwerks aussähe. Sämtliche Errungenschaften, die wir dem Handwerk verdanken, lösen sich auf. Übrig bleibt nur der Mensch, der plötzlich ziemlich alt aussieht…

 

 

Hier soll eine Lanze für das Handwerk gebrochen werden

 

Wie im Video dargestellt, wäre unser aller Leben und die bisherige Infrastruktur, ohne das Handwerk vom Zerfall bedroht. Fast alle handwerklichen Leistungen bringen einen Nutzen für uns alle. Dieser Nutzen ist nicht einfach nur Luxus. Handwerksbetriebe produzieren zum Beispiel die Kleidung, ohne die wir wie die Neandertaler, als Nackte durch den Alltag gehen würden. Auch Straßen und Gebäude beruhen zum überwiegenden Teil auf handwerklicher Leistung. Die handwerkliche Verarbeitung von Materialien wie Stein, Holz, Leder und vielen weiteren Materialien, beruht zum Teil auf alten Techniken, die in den handwerklichen Berufen immer weiter verfeinert wurden. Das Wissen und die Fertigkeiten, die im Handwerk benötigt werden, wurde früher oft in den Generationen der einzelnen Familien weitergetragen. Heute wird dieses Wissen in modernen Ausbildungsbetrieben und an Berufsschulen gelehrt. Oftmals wird eine handwerkliche Ausbildung als Einstieg in ein fachbezogenes Studium genutzt. Deutsche Handwerker sind auch aufgrund der fundierten Ausbildungen im Ausland als Fachkräfte sehr begehrt.

 

__________________________________________________________WERBUNG_______________

 

Werbebanner www.flieses-fliesen-service.de

_________________________________________________________________________________

One comment on “Das Handwerk ist auch 2011 weiter auf dem Vormarsch

  1. Andre sagt:

    Politiker sehen das allerdings anders.
    Banken werden gerettet und das Handwerk mit Füßen getreten. Vieleicht sollten die Politiker mal ohne Kleidung ihren Auftritt machen und schauen wir mal weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.