Helmstedt: Mann griff Kleinkind mit Messer an

Zeige das Dir dieser Beitrag gefällt:
Polizei - deutsche Polizei

Polizei - deutsche Polizei


Bereits am Donnerstagabend verletzte ein tatverdächtiger 23 jähriger Mann mit einem Messer die Tochter seiner 24 jährigen Ex-Freundin. Die Dreijährige erlitt nach dem Angriff mit zwei Messern eine leichte Verletzung. Schon wenig später wurde der Mann von der Polizei festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig erwirkte beim Amtsgericht Helmstedt einen Haftbefehl gegen den 23 jährigen Mann, der als mutmaßlicher Täter festgenommen wurde. Nach Ermittlungen soll der 23 jährige gewaltsam durch die Terrassentür in die Wohnung der Ex-Freundin eingedrungen sein. Zunächst soll er seine Ex-Freundin geschlagen haben, die hierdurch leichte Kopfverletzungen erlitt.



Hier nach Attackierte der 23 jährige Mann die dreijährige Tochter seiner Ex-Freundin mit zwei Messern. Schlimmeres wurde durch das Eingreifen einer Nachbarin der Kindesmutter verhindert, die sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt. Diese konnte weitere Übergriffe auf das dreijährige Mädchen verhindern, in dem sie sich dem mutmaßlichen Täter in den Weg stellte. In der Zwischenzeit brachte sich die Mutter mit ihrem vierjährigen Sohn in Sicherheit. Dem energischen Einsatz eines weiteren 49 jährigen Nachbarn ist es zu verdanken, dass der Tatverdächtige von seinen weiteren Vorhaben abließ. Dieser setzte dem Tatverdächtigen mit einem Sportgerät zu und sorgte so dafür das sich der Verdächtige wenig später von der Polizei ohne Widerstand festnehmen ließ.


__________________________________________________________WERBUNG_______________




___________________________________________________________________________________________


Weitere Nachbarn brachten dann die Mutter mit ihren drei Kindern in Sicherheit. Die Polizei stellte in einem Alkoholtest einen Blutalkoholgehalt von 0,64 Promille Fest und ordnete eine Blutprobe an. In der Vernehmung am Freitag räumte der Beschuldigte die Tat ein und wurde in die JVA Braunschweig überstellt.

2 comments on “Helmstedt: Mann griff Kleinkind mit Messer an

  1. Martin sagt:

    Da kann man nicht mehr viel zu sagen ausser dieser Mann gehört ins Irrenhaus. Und zwar egal was der Auslöser dieser Geschichte war. So etwas ist durch nichts zu rechtfertigen. Der ist nicht mal ein Fall für den Knast sondern Irre und muss deshalb weg von der Strasse um andere zu schützen. Mein Verständnis hierfür ist genau 0

  2. […] von den Bränden betroffenen Personen sind von den Rettungsdiensten wie Polizei und Feuerwehr mit Speisen und Getränken versorgt und zum Teil in die Katastrophenschutzhalle am […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.