Sebastian Vettel Formel 1 Weltmeister 2013 – wir gratulieren dem alten und neuen Weltmeister

Zeige das Dir dieser Beitrag gefällt:

Beim Rennen in Indien setzte Red Bull auf eine besondere Strategie. Man holte den aktuellen und nun auch neuen Weltmeister Sebastian Vettel schon nach kurzer Zeit an die Box und wechselte an seinem Auto auf die härteren Reifen.

Sebastian Vettel F1 Weltmeister 2013

Sebastian Vettel F1 Weltmeister 2013

Ab diesem Moment begann für den neuen Weltmeister eine gnadenlose Aufholjagd. Er passierte ein Auto nach dem anderen und kämpfte sich bis zur 27. Runde dann schon auf Platz 2 vor, während sein einziger Konkurrent um den Titel, Fernando Alonso im Mittelfeld feststeckte. Grund für die schlechte Platzierung von Fernando Alonso unter anderem ein Unfall in der Startphase. In Runde 29 geht Marc Webber an die Box und Sebastian Vettel ist der Führende in dem Rennen.

Und Vettel fährt nach furioser Aufholjagd wieder auf Platz 1 im Rennen

In der 31 Runde wird Sebastian Vettel dann an die Box geordert und kommt mit gut 10 Sekunden Rückstand, auf Platz 2 liegend, zurück auf die Rennstrecke in Indien. Marc Webber fährt in der 33. Runde zu seinem zweiten Stopp an die Box und kehrt auf Platz 3 liegend zurück auf den Kurs. Damit ist Sebastian Vettel wieder der führende im Rennen und auf dem besten Weg zu seinem 4. Weltmeistertitel in Folge. Hallo Michale Schuhmacher, aufgepasst, hier kommt jemand der deine Erfolge noch toppen kann J. Immer noch stellt sich den Beobachtern des Rennens die Frage, war es Strategie oder ein Problem, das den Grund für den frühen Boxenstopp von Sebastian Vettel darstellte.

Der Weg zum Titel scheint für „Seb“ so einfach

In der 40. Runde fällt Marc Webber mit Getriebeproblemen aus. Nun beginnt das Zittern, ob auch an Vettels Formel 1 Rennwagen ein Problem besteht. Und dennoch, da Alonso weit zurückliegt, scheint es, als ob Vettel in Indien Weltmeister 2013 wird. Denn Alonso müsste mindestens 2. werden um überhaupt noch eine minimale Chance auf den Weltmeistertitel wahren zu können. Weiterhin positiv zu vermerken zu diesem Zeitpunkt, Nico Rosberg fährt ganz klar auf Treppchenkurs. Letztlich bleibt uns und auch den anderen Fahrern nur eins, Wir allen können Sebastian Vettel zu seiner 4. Weltmeisterschaft in Folge gratulieren. Red Bull und Sebastian Vettel scheinen eine unschlagbare Kombination zu sein. Also „Herr Vettel“, herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.